Ihr Zahnarzt Berlin Mitte ist auf die Versorgung mit Brücken spezialisiert

Es gibt viele Ursachen, die zu einem Zahnverlust führen können. Dieser hat für den Betroffenen nicht nur ästhetische sondern auch funktionelle Auswirkungen auf das Gebiss. In vielen Fällen können Brücken verhindern, dass sich die Nachbarzähne verschieben oder zu wandern beginnen.

Die Brücke kann im Bereich des festsitzenden Zahnersatzes in vielen Situationen eine sofortige Besserung hervorrufen. Sowohl eine einzelne Zahnlücke als auch komplett zahnlose Zahnreihen können durch Brücken ersetzt werden. Dem Patienten kann mit der wiederhergestellten Bissfunktion auch ein Stück Lebensqualität wiedergegeben werden.

Wir haben Ihnen auf dieser Seite zahlreiche Informationen über den Zahnersatz in Form von Brücken zusammengestellt. Hier erfahren Sie mehr über die Vorgangsweise, die Kosten und die Pflege nach der Behandlung. Außerdem beantworten wir hier die am häufigsten gestellten Fragen unserer Patienten. Zögern Sie dennoch nicht, uns für einen zusätzlichen Beratungstermin telefonisch oder persönlich zu kontaktieren!

zahnarztmitte-bruecken-us
Willkommen in der Praxis Berlin Mitte

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf dieser Seite ausführlich über das Thema der Brücken zu informieren. Für die Wiederherstellung der Kaufunktion bei Zahnverlust spielen Brücken eine sehr wichtige Rolle. Sie sind die gängigste Methode, dem Patienten wieder die ursprüngliche Funktion des Gebisses zurückzugeben und verhindern außerdem, dass sich Zähne aufgrund der Zahnlücke verschieben. Daher haben wir uns als Zahnarzt Berlin Mitte auf die Versorgung mit Brücken spezialisiert und schon vielen Patienten ein Stück an Lebensqualität wiedergeben können. Wir freuen uns, Sie demnächst in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!

Unsere Leistungen
  • Individuelle Beratung
  • Verschiedene Materialien
  • Wiederherstellung der Bissfunktion
  • Passgenaue Anfertigungen
Was sind Brücken in der Zahnmedizin?

Die Brücke ist eine Form des festsitzenden Zahnersatzes, der ausschließlich auf anderen Zähnen des Kiefers abgestützt wird. Sie wird in der Regel dann eingesetzt, sobald eine Zahnlücke im Kiefer geschlossen werden muss. Wenn vor und hinter der Zahnlücke Zähne vorhanden sind, die als Brückenpfeiler dienen können, kann diese Zahnlücke mit Hilfe einer Brücke geschlossen werden. Die Nachbarzähne dienen dann als Pfeiler, auf die die Brücke gespannt wird, um den fehlenden Zahn zu ersetzen.

Diese Brücken bieten wir Ihnen

In unserer Praxis in Berlin Mitte können Sie das gesamte Spektrum der Brücken erhalten. Dies betrifft sowohl verschiedenste Materialien als auch verschiedene Größen und Arten der Brücke. So ist es uns möglich, mit der Brücke sowohl einen fehlenden Zahn zu überbrücken als auch eine komplette Zahnreihe zu rekonstruieren. Als mögliche Materialien bieten wir Brückenversorgungen aus Vollkeramik, Gold- und Silberlegierungen und Nicht-Edelmetallen an. Mit den Brücken können wir sowohl eine Zahnlücke überbrücken als auch ganze Zahnreihen ergänzen. Das Brückenglied mit dem Zahnersatz wird mit Phosphatzement oder mit dualhärtenden Zementen auf den beschliffenen Pfeilerzähnen befestigt.

Welche Vorteile bieten Brücken?

Durch die Versorgung mit Brücken kann dem Patienten wertvolle Lebensqualität wiedergegeben werden. Sowohl die Funktion als auch die Ästhetik des Gebisses wird durch Brücken wieder deutlich verbessert. Brücken verhindern außerdem, dass sich die anderen Zähne um die Lücken herum verschieben oder in die Zahnlücke wandern. Unsere Zahnärztin Frau Dr. Frey hat eine strukturierte Fortbildung im Bereich der Prothetik gemacht und verfügt daher über viel Fachwissen und Erfahrung bei Brücken. Für die Behandlung setzen wir in unserer Praxis Lupenbrillen ein, sodass wir ein deutlich präziseres und somit auch langfristigeres Ergebnis erzielen können.

So beraten wir unsere Patienten

Sobald wir bei dem Patienten eine oder mehrere Zahnlücken diagnostiziert haben, welche auf jeden Fall geschlossen werden sollten, machen wir den Patienten zunächst einmal auf diese Situation aufmerksam. Damit der Patient die Notwendigkeit einer Brückenversorgung selbst erkennt, zeigen wir ihm seinen Zahnstatus im Spiegel und klären ihn über die möglichen Folgen einer Nichtbehandlung auf. Eine Brücke kommt für uns jedoch auch nur dann infrage, wenn die Nachbarzähne, die später als Pfeilerzähne dienen, zwar stabil aber auch nicht mehr ganz gesund sind. Komplett naturgesunde Zähne würden wir für eine Brücke nicht so stark beschleifen wollen. In diesem Fall würden wir mit dem Patienten gemeinsam über eine Implantatprothetik nachdenken. Wenn der Patient vorher noch keine Brücke hatte, zeigen wir ihm erst einmal anhand eines Modells, wie die Brücke aussieht und befestigt wird. Da die Brücke anders gepflegt werden muss, als eine reine Krone, werden wir dem Patienten Ratschläge zur häuslichen Zahnpflege mitgeben und ihm außerdem empfehlen, regelmäßiger zur Prophylaxe zu erscheinen.

Werden die Kosten für Brücken von der Krankenkasse übernommen?

Für die Kostenerstattung der Brücken kann ein gesetzlich versicherter Patient von seiner Krankenkasse einen Festzuschuss beantragen. Dieser Zuschuss ist unabhängig vom Material und der Qualität der Versorgung. Durch eine sogenannte Bonifikation kann der Festzuschuss möglicherweise nachträglich erhöht werden. Eine regelmäßige Führung seines Bonusheftes der Krankenkasse kann dem Patienten eine nachträgliche Zahlung von 20%-30% des ursprünglichen Festzuschuss bringen.

Wie kann der Patient einem Zahnverlust vorbeugen?

Um einer starken Schädigung des Zahnes und einem späteren Zahnverlust vorzubeugen, sollte der Patient die Hilfsmittel und die Technik seiner täglichen Zahnpflege perfekt auf seinen Mund und seine Bedürfnisse abstimmen. Dafür stehen wir ihm als Zahnarzt natürlich tatkräftig zur Seite. Ein Patient, dessen Zähne teilweise verschachtelt stehen, sollte diese deutlich gründlicher und auf jeden Fall unter Gebrauch einer Zahnseide pflegen. Sehr wichtig sind außerdem rechtzeitige Zahnarztbesuche, sobald die ersten Anzeichen einer Karies spürbar sind. Patienten sollten bei Zahnschmerzen nicht darauf warten, dass diese von selbst wieder weggehen, sondern sofort einen Zahnarzt aufsuchen. Wir empfehlen Ihnen eine halbjährige Kontrolluntersuchung zusammen mit der Prophylaxe und professionellen Zahnreinigung.

Die häufigsten Fragen unserer Patienten

Die meisten unserer Patienten möchten im Vorfeld einer Behandlung wissen, in welchem Ausmaß die Zähne für die Präparation beschliffen werden müssen. Viele Fragen außerdem, ob der Abdruck der Zähne nicht ohne das Schleifen genommen werden kann. Wir erklären unseren Patienten dann, dass der Zahntechniker ausreichend Platz für seine Modellation benötigt und wir daher etwas vom Zahnschmelz entfernen müssen. Oft fragen die Patienten nach der Haltbarkeit der Brückenversorgung. Dies hängt stark von der Qualität der Versorgung und der Pflege zu Hause ab. Wenn jedoch beides gut durchgeführt wird, kann eine Brücke zwischen 10 und 15 Jahren halten. Wir sind froh über die Fragen unserer Patienten, denn jeder sollte sich darüber im Klaren sein, welche Vorteile sich für ihn durch die Zahnbrücke bieten.