Panische Angst vor dem Zahnarzt!

Wie kann man die Angst vor dem Zahnarzt lindern?

In der Wissenschaft wird die Angst vor dem Zahnarzt auch Dentalphobie oder Zahnbehandlungsphobie genannt. In Deutschland leiten etwa zwölf Millionen Menschen unter dieser Phobie. Andere Studien sprechen davon, dass sich drei von vier Menschen vor dem Zahnarzt fürchten und jeder zwanzigste erst bei Beschwerden den Zahnarzt aufsucht. Worin sich aber alle Studien einig sind ist: Es gibt viele Menschen, die ein großes Problem oder gar ausgeprägte Angst davor haben zum Zahnarzt zu gehen.

 

Dentalphobie und ihre Folgen

Dentalphobie ist aber nicht eine einzige Angst, sondern setzt sich aus vielen verschiedenen Ängsten zusammen, wie zum Beispiel der Angst vor Zahnschmerzen, vor Spritzen, vor Atemnot, vor dem Würgereiz oder vor Kontrollverlust, wenn sie einmal auf dem Zahnarztstuhl sitzen.  Andere Gründe für die Aversion gegen den Besuch beim Zahnarzt sind der Zustand ihrer Zähne, für den sich die Patienten schämen, oder etwaige schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit. Kinder, die eine Angst vorm Zahnarzt bei ihren Eltern erleben, neigen ebenfalls viel eher dazu auch eine solche Angst zu entwickeln. Jedoch ist die Angst vorm Zahnarzt auch häufig irrational, wie aufkommende Furcht beim Anblick von Behandlungsinstrumenten wie dem Bohrer beweist. Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt sind sich überwiegend bewusst, dass ihre Furcht übertrieben ist und dass es den meisten Menschen keine großen Probleme bereitet zum Zahnarzt zu gehen.

Menschen, die unter einer solchen Phobie leiden, werden Angstpatienten genannt. Sie fühlen großes Unbehagen oder erleben sogar Herzrasen, Zittern oder Schweißausbrüche alleine bei dem Gedanken an einen zahnarztbesuch und schieben die notwendigen Behandlungen oft lange Zeit vor sich her, bis es nicht mehr länger geht. Häufige Folgen der Vernachlässigung seiner Zähne sind chronische Zahnschmerzen, abgestorbene Zähne, Lücken im Gebiss und unangenehmer Mundgeruch. Dazu kommt, dass viele Angstpatienten ihre Sorgen und Probleme nicht äußern und still vor sich hin leiden. Sie fühlen sich ihrer Angst hilflos ausgeliefert und stecken in einem Teufelskreis aus Angst, Schmerzen, Scham und Hilflosigkeit fest. Hier ist dann der Beistand von Vertrauenspersonen gefragt, die ihnen Beistehen und sie zum Zahnarzt begleiten. Auch ein gutes Verhältnis und Vertrauen zum Zahnarzt helfen sehr beim Überkommen der Angst.

 

Unser besonderes Angebot für Angstpatienten

Wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte hören unseren Patienten von Anfang an aufmerksam und geduldig zu und gehen verständnisvoll und einfühlsam auf sie ein, denn das ist der erste Schritt um eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Wir erklären ihnen ganz genau, was an nötigen Behandlungen ansteht und wie wir sie vornehmen. Auch während der Behandlung erklären wir ihnen Schritt für Schritt unseren nächsten Handgriff und nehmen ihnen damit das Gefühl von Unsicherheit und Kontrollverlust. Für solche, die besonders unter der Angst vor etwaigen Schmerzen während der Behandlung leiden,  bieten wir selbstverständlich Betäubungen an, sodass sie auch physisch keine unangenehmen Erfahrungen machen. Auch Behandlungen unter Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) oder im Dämmerschlaf (Sedierung) sind Optionen für Patienten unserer Zahnarztpraxis Berlin Mitte, die nicht unter lokaler Betäubung behandelt werden können. Wir engagieren uns ebenfalls dafür, dass ängstliche Patienten die Behandlungen bei uns so weit wie möglich in ihrem eigenen Tempo wahrnehmen können, um sich nicht bedrängt zu fühlen. Wir sind stets auf eine angenehme Atmosphäre bedacht, sowohl im Wartezimmer als auch in unseren Behandlungsräumen. Dazu haben wir Abstand von sterilen Umgebungen genommen und sie durch warme Farben, angenehme Gerüche und Entspannungsmusik ersetzt. Wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte sind darauf sensibilisiert auch kleine Anzeichen für erneut aufkommende Angst bei unseren Patienten während der Behandlung wahrzunehmen und pausieren dann gegebenenfalls auch. Generell behandeln wir nicht gleich beim ersten Termin und teilweise auch noch nicht beim zweiten. Mit unserem Fachwissen und unserer jahrelangen Erfahrung in der Zahnmedizin setzen wir nötige Eingriffe professionell und souverän um und vermeiden dadurch möglicherweise belastende zusätzliche Folgetermine und Enttäuschung bei unseren Patienten.

 

Was nützt Kaugummi?

Unterstützten Kaugummis tatsächlich die Zahnpflege?

„Keine Zeit fürs Zähneputzen! Kein Problem, es gibt doch Kaugummis!“ Manch einer kennt diese Situation. Glaubt man den vielen Werbungen im TV, Internet und Co., dann stellen Kaugummis eine Unterstützung für die Zahnreinigung dar. Doch wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte sind da sehr skeptisch.

Unsere Zahnarztexperten warnen davor, Kaugummis zur ausschließlichen Zahnpflege zu nutzen. Die zahlreichen Werbungen für Zahnpflegekaugummis sind tatsächlich auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse aufgebaut. Doch was ist da wirklich dran? Unser Team von zahnarztmitte.com klärt Sie auf.

Effekt bleibt aus

Tatsächlich enthalten einige Zahnpflegekaugummis bestimmte Mikrogranulate, die den Zahnoberflächenabrieb erhöhen – aber die versprochenen Effekte fallen eher dürftig aus. Im besten Fall entfernen diese Mikrogranulate weiche Zahnbeläge, aber keineswegs harten Plaque.

Ein wichtiger zu erwähnender Aspekt ist außerdem, dass nur an den Stellen eine Säuberung stattfinden kann, wo das Kaugummi mechanischem Druck ausgesetzt ist. Dieser entsteht auch, aber nur auf der Kauoberfläche und nicht an den Zahnhälsen oder Zahnzwischenräumen. Aus zahnmedizinischer Perspektive also an den Stellen, wo die Karies besonders gerne ihr Zuhause findet. Zwischenfazit: Zahnpflegekaugummis unterstützen nur zum Teil den Reinigungsprozess.

Was bewirken Zahnpflegekaugummis wirklich?

So ganz ohne Wirkung sind die sogenannten Zahnpflegekaugummis doch nicht. Denn diese können einen Beitrag dazu leisten, die Mundhöhle auf Trab zu halten. Wie ist das gemeint? Naja, zum einen wird der Speichelfluss durch das Kaugummikauen angeregt – und Speichel verfügt über für den Zahnschmelz notwendige Mineralien. Zum anderen werden Zahnpflegekaugummis mit Mineralien gezielt angereichert, unter anderem mit Fluorid und Kalzium. Das ständige Kauen dieser Kaugummis löst diese Mineralienstoffe in der Mundhöhle aus und so kommt es zu einer Remineralisierung der Zähne. Aus zahnmedizinischer Sicht eine unterstützende Wirkung.

Unser Fazit

Ja, Zahnpflegekaugummis unterstützen die Zahnpflege – aber sie ersetzen diese nicht. Das sollte allen „Kaugummikauern“ bewusst sein. Nur wenn Sie die tägliche Zahnreinigung mittels Zahnbürste, Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten wahrnehmen sowie eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen, können auch die Stellen, an denen sich Kariesbakterien gerne einnisten, gesäubert werden. Also Fazit des Tages: Kaugummis unterstützen den Speichelfluss, sie sind eine tolle Nebenbeschäftigung, sie schmecken gut, aber sie ersetzen auf keinen Fall die Zahnpflege!

Handlungsbedarf bei Mundgeruch

Was tun bei Mundgeruch?

Mehr als ein Viertel der Weltbevölkerung leidet unter der Volkskrankheit Mundgeruch. Es ist ein unangenehmes Thema, viele Betroffene trauen sich gar nicht, darüber zu sprechen – geschweige denn, etwas dagegen zu unternehmen. Nichtsdestotrotz raten wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte: Trauen Sie sich. Unternehmen Sie etwas dagegen. Denn nur so können Sie ein sorgenfreies und unbeschwertes Leben führen.

Im Folgenden möchten wie Ihnen 5 Tipps geben, wie Sie endlich Ihren lästigen Begleiter beseitigen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

1. Kontrolle beim Zahnarzt

In jedem Fall empfehlen wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte als ersten Schritt die Kontaktaufnahme mit einer Praxis. Ihre Zähne sollten gründlich kontrolliert, wenn nötig saniert werden. Außerdem bewirkt eine professionelle Zahnreinigung meist Wunder. Meistens liegt die Ursache von Mundgeruch in einer Parodontitis, die schnellstmöglich behandelt werden sollte.

2. Die richtige Zahnhygiene

Die Verwendung von weichen Zahnbürsten, Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten ist nie verkehrt – sogar unerlässlich. Heutzutage gibt es bereits eine Reihe von Zahnpflegeprodukten sowie Mundspülungen, die angereicherte Kräuter (speziell für die Beseitigung von Mundgeruch) beinhalten. Schon seit Jahrtausenden werden Kräuter, wie bspw. Niembaum, Süßholz oder Nelkenöl, für die Bekämpfung von Mundgeruch eingesetzt.

3. Zungenreinigung

Die Zungenreinigung ist neben der eigentlichen Zahnreinigung von enormer Wichtigkeit und sollte keineswegs unterschätzt werden. Innerhalb dieser existieren bereits sehr viele Zungenreiniger auf dem Markt. Diese ermöglichen eine spezielle Säuberung der Zunge, vor allem von Belägen mit Fäulnisbakterien. Ein kleiner Tipp unserer Praxis: Eine natürliche Ernährungsweise bringt viele Vorteile mit sich, besonders aber eine schöne, gesunde und rosafarbene Zunge.

4. Trinken ist gesund

Dass viel Wasser für den Körper gesund ist, wissen Sie wahrscheinlich schon. Flüssigkeitsmangel führt zu Mundtrockenheit, diese wiederum zu Mundgeruch. Nehmen Sie genügend Wasser zu sich – wir empfehlen pro Kilogramm Ihres Körpergewichts 30 ml täglich.

5. Therapie gegen Mundgeruch

Nicht in wenigen Fällen stellt sich heraus, dass der Mundgeruch die Folge einer Erkrankung im Magentrakt darstellt. An dieser Stelle raten wir unterschiedliche Maßnahmen anzuwenden, hervorragend bietet sich die begleitende Therapie mit Ginseng. Dies ist ein starkes Allheilmittel seit mehreren Tausend Jahren und wird Ihrem Magen sehr viel Gutes tun.

Entwickeln Sie eine Routine

Zähneputzen – die gesunde Tagesroutine

Das Zähneputzen gehört für jeden von uns zur Tagesroutine und ist ein fester Bestandteil nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen. Aber was genau gilt es zu beachten, damit wir uns lange an gesunden Zähnen erfreuen können? Im Folgenden klären wir Sie über die richtige Zahnpflege auf und geben Ihnen wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie die tägliche Zahnpflege verbessern können.

Wir von zahnarztmitte.com im Zentrum Berlins sind Ihr Partner für gesunde Zähne. Mit unserem umfangreichen Leistungsspektrum decken wir nahezu alle Bereiche der modernen Zahnmedizin ab. In regelmäßigen Prophylaxe-Behandlungen zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Zähne richtig putzen und häufige Fehler vermeiden.

Gesunde Zähne bis ins hohe Alter

Damit Sie langfristig von Ihren gesunden Zähnen profitieren und fest zubeißen können, ist eine gründliche und regelmäßige Zahnreinigung unerlässlich. Statistiken zufolge putzen ca. 60 % der Deutschen zweimal am Tag ihre Zähne. Trotzdem gehören Krankheiten wie Karies und Zahnfleischentzündungen zu den häufigsten Beschwerden der Patienten. Um dem vorzubeugen und auch in Zukunft schmerzfrei und gesund zu leben, geben wir Ihnen von zahnarztmitte.com Ihnen einige wichtige Tipps, die es zu beachten gilt.

Mit System jede Ecke erwischen

Entgegen der Erwartung ist die Technik beim Zähneputzen äußerst wichtig. Die Reinigung der Kauflächen und der Zahninnen- und Außenseiten mittels kreisenden und rüttelnden Bewegungen ist fast jedem bekannt. Dabei werden Speisereste und Beläge von der Zahnoberfläche entfernt und der Zahn gereinigt. Genauso wichtig wie das Putzen der Kauflächen ist allerdings auch die Reinigung der Zahnzwischenräume. Da diese schwer zu erreichen sind, sammeln sich hier besonders leicht Plaquebeläge an und können zu Zahnfleischentzündungen beitragen. Diesen Belägen begegnen Sie am besten mit Zahnseide oder speziellen Interdentalbürsten. Auch wenn es manchmal schwerfällt, ist es wichtig hier am Ball zu bleiben um bakteriellen Entzündungen vorzubeugen.

Prophylaxe und Kontrollbesuche beim Zahnarzt

Natürlich reicht das tägliche Zähneputzen zuhause nicht aus um sich lange an gesunden und schönen Zähnen erfreuen zu können. Wichtig sind auch die halbjährlichen Kontrollbesuche beim Zahnarzt. Mit der Kontrolle durch einen Fachmann können Erkrankungen schnell erkannt und auch entsprechend bekämpft werden. Damit rundum für gesunde Zähne gesorgt ist, ist auch die regelmäßige Prophylaxe-Behandlung ein wichtiger Part bei der Zahnpflege. Hier werden alle Zahnbeläge gründlich sowie nachhaltig entfernt und man erhält wertvolle Tipps für das tägliche Zähneputzen zuhause.

Sie haben weitere Fragen zur Zahnreinigung und wie Sie Ihre Zahngesundheit optimieren können? Kommen Sie doch einfach bei uns in der Zahnarztpraxis Mitte vorbei – unser Team von zahnarztmitte.com hilft Ihnen gerne weiter!

 

Wir feiern 15jähriges Jubiläum!

15 Jahre Zahnarzt Berlin Mitte

15 Jahre lang gibt es unsere Praxis jetzt schon. Innerhalb dieser Jahre haben wir viele tolle Patienten gewonnen und uns immer weiter gebildet. Danke an alle unsere Patienten für Ihr Vertrauen. Wir hoffen Sie alle weiterhin in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!

Ihr Team der Zahnarztpraxis Berlin Mitte

Was ist der richtige Zahnersatz für mich?

Die vielfältigen Möglichkeiten des Zahnersatzes:

Von der Brücke über die Prothese bis hin zum Zahnimplantat – heutzutage sind die Möglichkeiten einen Zahn zu ersetzen vielseitig.

Nach einem Zahnverlust ist es sehr wichtig den richtigen Zahnersatz zu wählen, damit Kaufunktion und Sprachbildung wieder hergestellt oder weiterhin gewährleistet werden können. Zudem ist in der heutigen Zeit auch die Ästhetik des Zahnersatzes für die meisten Patienten sehr wichtig.

Eine pauschalisierte Antwort, welcher Zahnersatz am besten ist, gibt es nicht. Die Entscheidung auf welche Möglichkeit zurückgegriffen wird, obliegt daher dem Patienten in Absprache mit seinem zuständigen Zahnarzt. Wichtig ist, dass die Entscheidung immer individuell und in Abhängigkeit des Krankheitsbildes bzw. des Vorfalles getroffen wird.

Fester oder herausnehmbarer Zahnersatz?

Bei kleineren Lücken sind häufig festsitzende Brücken sehr sinnvoll und in der Regel immer möglich. Denn als Träger dienen hierbei die an die Lücke angrenzenden gesunden Zähne. Die Ästhetik ist bei diesen Brücken auch sehr hochwertig.

Fehlen hingegen mehrere Zähne nebeneinander, sodass große Lücken entstehen, empfehlen wir auf einen herausnehmbaren Zahnersatz zurückzugreifen. Damit kann eine mögliche Überlastung der Brückenkonstruktion verhindert werden, denn die Zahnpfeiler stehen recht weit auseinander und werden dadurch schnell sehr belastet. Der herausnehmbare Zahnersatz ist gut zu reinigen und kann leicht erweitert oder wiederhergestellt werden. Eine gute Ästhetik ist außerdem auch möglich. Für jeden Patienten wird der Zahnersatz genau angepasst. Wir analysieren Ihre derzeitige Situation und gestalten den passenden Zahnersatz für Sie.

Feste Zähne durch Implantate

Implantate übernehmen grundsätzlich die Funktionen und Aufgaben der Zahnwurzeln für den Zahnersatz. Implantate sind in Verbindung mit dem passenden Zahnersatz die ästhetisch und funktionell hochwertigste Lösung für eine Gesamtlösung des Zahnersatzes.

Bleaching – endlich strahlend weiße Zähne!

Bleaching in Berlin Mitte

Strahlend weiße Zähne für ein freundliches und gepflegtes Lächeln durch Bleaching! Lächeln Sie so wie die Stars auf dem roten Teppich!

Jeder kennt es und hat damit zu kämpfen- gelbliche Zähne. Die Einen haben mehr darunter zu leiden als die Anderen. Eine Lösung gegen gelbliche Zähne ist das Zahnbleaching. Wir bieten Ihnen eine professionelle Aufhellung Ihrer Zähne.

Doch was ist Bleaching eigentlich?

Grundsätzlich ist Bleaching das Aufhellen der Zahnfarbe durch den Wunsch auf Grund von ästhetischen Merkmalen. Damit eine hellere Zahnfarbe erreicht wird, verwendet man ein mit Wasserstoffperoxid versetztes Gel. Je nach Aufhellungsgrad ist das Gel unterschiedlich dosiert.

Es gibt zwei Methoden das Gel zu verwenden:

In-Office-Bleaching:

Das In-Office-Bleaching beschreibt die direkte Aufhellung in der Praxis. Hier werden sie direkt am Behandlungsstuhl von uns behandelt und gehen mit einem strahlenden Lächeln nach Hause.

Die Behandlung:

Um einen Bakterienfilm zu vermeiden werden wir im ersten Schritt Ihre Zähne gründlich gereinigt und poliert. Im Zweiten Schritt werden wir das Gel auf Ihre Zähne auftragen und das Zahnfleisch abdecken, damit es in der anschließenden Belichtungsbehandlung nicht angegriffen wird. In der Einwirkzeit können Sie bei uns mit Musik entspannen.

Home-Bleaching

Das Home-Bleaching ist, wie es der Name schon erklärt, das Bleaching bei Ihnen zu Hause. In einem Termin bei uns in der Praxis erhalten Sie von uns eine individuell angepasste Schiene. Diese Schiene werden Sie dann mit dem ausgewählten Bleich-Gel versehen und über Nacht, oder ein paar Stunden am Tag tragen. Dadurch werden Ihre Zähne um die vorherig besprochenen Nuancen heller.

Wir bieten Ihnen das Bleaching an!

Auch wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte erfüllen Ihnen den Traum von weißen Zähnen! In unserer Praxis werden sie fachkundig und individuell beraten, damit wir das bestmögliche Ergebnis für Sie erzielen können. Wir achten nicht nur auf das Aussehen Ihrer Zähne, sondern gleichzeitig auch auf die Gesundheit.