Ihr Zahnarzt in Berlin Mitte ist Spezialist der Endodontie

Trotz des derzeit hohen Entwicklungsstandes der Zahnheilkunde bleibt es bisher unmöglich, unsere natürlichen Zähne mit ihrer gleichen Stabilität und Struktur zu ersetzen. Bei Entzündungen des Zahnnervs oder infolge eines Zahnunfalls kann es jedoch im schlimmsten Fall zu einem Zahnverlust führen. Um den beschädigten Zahn doch noch erhalten zu können, ist ein schneller Eingriff der Endodontie gefragt.

Das Wort „Wurzelkanalbehandlung“ löst oftmals nicht nur bei Angstpatienten eine leise Panik aus. Dies liegt nicht zuletzt an den vielen schlechten Erfahrungen, die Patienten mit dieser Behandlung der Endodontie machen mussten. In der Zahnarztpraxis um Frau Dr. Frey in Berlin Mitte möchten wir unseren Patienten mit unserem qualifizierten Team zeigen, wie angenehm ein solcher Eingriff verlaufen kann.

Diese Seite soll dazu dienen, Sie bereits im Vorfeld einer möglichen Behandlung ausführlich über die Endodontie und unsere Leistungen als Zahnarzt in Berlin Mitte aufzuklären. Wir erklären Ihnen, welche Behandlungen die Endodontie beinhaltet und welche Vorteile wir Ihnen dabei bieten können. Sie können ferner sämtliche Beratungs- und Behandlungsschritte kennenlernen. All dies lässt sich im Rahmen eines Beratungsgespräches in unserer Praxis noch einmal vertiefen. Daher freuen wir uns schon, Sie als Zahnarzt in Berlin Mitte demnächst zu begrüßen!

Willkommen bei Ihrem Zahnarzt in Berlin Mitte!

Ganz herzlich möchten wir Sie von der Zahnarztpraxis in Berlin Mitte auf dieser Seite willkommen heißen und Ihnen hier einen Überblick über alle Leistungen aus dem Bereich der Endodontie verschaffen. Jeder unserer Patienten soll zu seiner vollsten Zufriedenheit beraten und behandelt werden – daher freuen wir uns, wenn wir Ihnen hier viele Fragen beantworten können und Sie darüber hinaus im Rahmen eines Beratungsgespräches in Berlin Mitte aufklären können. In unserer Zahnarztpraxis mit Wohlfühlfaktor steht Ihnen jederzeit unser kompetentes Team zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Endodontie

Die Endodontie beschäftigt sich in erster Linie mit dem Erhalt geschädigter Zähne und stellt somit einen wichtigen Teil der Zahnheilkunde dar. Sie beinhaltet Behandlungen des Zahninneren, als hauptsächlich des Zahnnerves – die Wurzelkanalbehandlung ist die am häufigsten durchgeführte Therapie. Die Endodontie verfolgt das Ziel des Zahnerhaltes aus einem besonderen Grund: unsere natürlichen Zähne bieten uns den höchstmöglichen Komfort und sind durch einen Zahnersatz nie zu hundert Prozent zu ersetzen. Des weiteren handelt es sich bei einer Behandlung der Endodontie um eine weitaus günstigere Variante als die Versorgung mit einem Zahnersatz.

Die Behandlung in der Endodontie

Eine Wurzelkanalbehandlung kann in der Endodontie nur dann erfolgreich sein, wenn der betroffene Zahn vollständig von der Infektion beziehungsweise der Karies befreit wird. Dazu wird der Zahn zunächst aufgebohrt und daraufhin der entzündete Zahnnerv mitsamt der Blutgefäße im Wurzelkanal entfernt. Erst, wenn keine Bakterien mehr in dem Zahn und der Zahnwurzel vorhanden sind, kann mit der Füllung der Zahnwurzel begonnen werden.

So bereiten Sie sich auf die Endodontie vor

Soll bei Ihnen im Rahmen der Endodontie eine Wurzelbehandlung vorgenommen werden, gibt es einige hilfreiche Tipps zu der Vorbereitung auf diesen Eingriff. In den meisten Fällen werden Therapien der Endodontie unter Lokalanästhesie durchgeführt, weswegen Sie als Patient im Vorfeld auf eine ausreichende Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme achten sollten. Wir möchten so dafür sorgen, dass Ihr Kreislauf während und nach der Endodontie stabil bleibt. Als Zahnarzt in Berlin Mitte möchten wir unsere Behandlungen der Endodontie auf dem höchsten Niveau durchführen und dem Patienten einen angenehmen und schmerzfreien Eingriff gewähren. Leider sind viele Patienten durch Vorurteile und Erfahrungsberichte anderer vor der Endodontie beunruhigt. Wir möchten Ihnen in unserer Praxis in Berlin Mitte jedoch das Gegenteil der Gerüchte beweisen und Ihnen eine Wurzelbehandlung ohne Stress und Schmerzen bieten.

Die Behandlungsschritte in der Endodontie

Zum Beginn eines Eingriffes der Endodontie fertigen wir eine Röntgenaufnahme an, um uns einen genaueren Überblick über die Situation verschaffen zu können. Ist die Diagnose erfolgt und der Patient ausreichend über die Endodontie beraten worden, beginnt die Behandlung unter der Lokalanästhesie. Dabei eröffnen wir zunächst den betroffenen Zahn, damit wir die Karies und das restliche infizierte Gewebe zusammen mit dem gesamten Zahnnerv entfernen können. Wichtig ist dabei, immer wieder Röntgenbilder anzufertigen, um während der Endodontie erkennen zu können, ob sich weiterhin entzündetes Gewebe im Zahn befindet. Ist die Zahnwurzel vollständig gereinigt und desinfiziert, füllen wir den Wurzelkanal in der nächsten Phase mit so genannten Guttapercha-Stiften auf. Mit Hilfe eines Spezialzementes werden diese Füllungen einzementiert. Es folgt eine Trockenphase über mehrere Tage, bevor im Anschluss daran auch der obere Teils des Zahns eine provisorische Füllung erhält. Je nach Zustand und Stabilität des Zahnes ist nach einer Behandlung der Endodontie die Versorgung mit einer Krone oder einer anderen Form des Zahnersatzes erforderlich. Da die Nachbehandlungsphase in der Endodontie eine wichtige Rolle spielt, sollte der Patient spätestens ein halbes Jahr nach dem Eingriff zu einer Kontrolluntersuchung erscheinen. Dabei wird erneut eine Röntgenaufnahme erstellt, um die Nachhaltigkeit der Endodontie feststellen zu können.

Was macht die Endodontie so wichtig?

Durch eine gründliche und regelmäßige Zahnpflege sollte selbstverständlich versucht werden, Zahnprobleme komplett zu verhindern oder im Keim zu ersticken. Nichtsdestotrotz kann es zu Entzündungen der Zahnwurzel kommen, wodurch die Endodontie erforderlich ist. Das erste Ziel dieser Behandlung ist dann zunächst einmal der Zahnerhalt durch eine Wurzelbehandlung. Durch eine vollständige Bakterienfreiheit soll eine erneute Infektion des Zahnes verhindert werden. Die Endodontie kann man also als letzte Möglichkeit bezeichnen, einem Zahnersatz doch noch entrinnen zu können.

Wann ist die Endodontie erforderlich?

Eine Behandlung im Bereich der Endodontie wird in den meisten Fällen durch eine weit fortgeschrittene Karies oder einen Zahnunfall notwendig. Ist sogar die Wurzelspitze entzündet oder reicht eine gewöhnliche Füllung zur Linderung der Beschwerden nicht aus, wird eine Wurzelbehandlung vorgenommen.

Diese Probleme kann eine Infektion bereiten

Ein infizierter Wurzelkanal ist in der Regel mit vielen Beschwerden und starken Schmerzen für den Patienten verbunden. Bei warmen und kalten Nahrungsmitteln oder Getränken reagiert der entzündete Zahn sehr empfindlich. Wird solch eine Entzündung nicht durch die Endodontie behandelt, kann sie im schlimmsten Fall zu einem Knochenabbau des umliegenden Kieferknochens und infolgedessen sogar zum Zahnverlust führen. Des weiteren können sich Eiterherde durch die Infektion bilden und die Wangen stark anschwellen lassen. In einigen Fällen kann die Infektion die Gesichtsnerven des Patienten erreichen und dort starke Gesichtsschmerzen auslösen.

So entstehen Infektionen der Endodontie

Es gibt unzählige Ursachen und Zwischenfälle, die im Bereich der Endodontie zu einer Entzündung des Zahninneren und des Zahnnervs führen können. Schlechte Gewohnheiten des Patienten zum Beispiel können die Infektion des Zahnes auslösen. Schlägt sich ein Patient über Jahre hinweg ständig mit einem Löffel gegen die Zähne, hat dies mit hoher Wahrscheinlichkeit das Absterben des Zahnnervs zur Folge. Weitaus häufigere Ursachen sind jedoch eine unbehandelte und weit vorangeschrittene Karies, wodurch Bakterien weit in den Zahn hinein gelangen und unter Umständen sogar einen Knochenabbau auslösen.

Vorbeugung einer Infektion

Als Zahnarzt in Berlin Mitte sind wir natürlich immer darüber erfreut, wenn eine Behandlung der Endodontie gar nicht erst notwendig wird. Um eine Karies und damit die Entzündung des Zahnes zu vermeiden, sollten neben der täglichen Zahnreinigung zu Hause auch die Vorsorgeuntersuchung und die Prophylaxe halbjährlich wahrgenommen werden. Wir möchten unsere Patienten außerdem dazu anhalten, aufkommende Zahnschmerzen schnellstmöglich behandeln zu lassen und keinesfalls zu ignorieren. Nur so können größere Schäden und somit Behandlungen der Endodontie verhindert werden.

Unsere Leistungen der Endodontie

Da wir als Zahnarzt Berlin Mitte den Laser in unsere Behandlungen der Endodontie integrieren, können wir Ihnen eine 90-prozentige Bakterienfreiheit garantieren. Die Verwendung des Reciproc-System, welches aus sterilen Einweg-Pfeilen besteht, sorgt für zusätzliche Desinfektion. Durch diese Vorgehensweise können wir unseren Patienten einen überdurchschnittlich hohen Hygienestandard bieten. Überaus wichtiger ist jedoch die jahrelange Erfahrung, über die die Zahnärzte in Berlin Mitte im Bereich der Endodontie verfügen. Mit durchschnittlich zwei bis drei Wurzelbehandlungen täglich ist Ihr Zahnarzt Berlin Mitte außerordentlich routiniert.

Gut beraten für die Endodontie

Wir möchten in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Mitte sicher gehen, dass sich jeder Patienten zu seiner Situation ausreichend beraten führt. Daher führt unsere Zahnärztin Dr. Frey vor jedem Eingriff ein Beratungsgespräch mit dem Patienten, wobei zunächst einmal der Zustand seiner Zähne mit Hilfe eines Röntgenbildes analysiert wird. Basierend auf dem Befund stellen wir dem Patienten alle möglichen Behandlungsalternativen vor und erklären alle Vor- und Nachteile der Methoden. Hat sich der Patient für eine Behandlung in der Endodontie entschieden, werden wir ihm die bevorstehenden Schritte genauestens erläutern. Dazu gehört unter anderem die Aufklärung über die Lokalanästhesie sowie über weitere Zusatzleistungen unserer Zahnarztpraxis Berlin Mitte. Unsere Patienten können sich beispielsweise für eine Wurzelbehandlung unter Einsatz des Lasers entscheiden. Des weiteren weisen wir unseren Patienten darauf hin, dass es nach der Behandlung der Endodontie für einige Tage zu Biss- und Druckempfindlichkeiten kommen kann. Wir empfehlen daher, die vollständige Belastung des Zahnes nur langsam wieder zu beginnen. Der wurzelbehandelte Zahn kann jedoch weiterhin normal geputzt werden.

Vorteile für die Endodontie

Unsere Zahnarztpraxis Berlin Mitte kann Ihnen als Patient im Vergleich zu anderen Praxen viele Vorteile für die Endodontie bieten. Mit einem sowohl fachlich als auch sozial kompetenten Team verfügen wir über viel Erfahrung und Routine bei Wurzelbehandlungen. Zusammen mit flexiblen und modernen Behandlungsverfahren sowie einer hohen Qualifikation können wir unseren Patienten überdurchschnittliche Erfolgsquoten für die Endodontie versprechen. Dies liegt nicht zuletzt an unseren speziell dafür vorgesehenen Instrumenten, wie beispielsweise dem Laser. Unseren Patienten gewährleisten wir damit eine schmerzfreie, schonende und sterile Behandlung. Hinzu kommt unsere Verwendung des VDW Gold Reciproc-Systems, speziell für die Aufbereitung des Wurzelkanals entwickelt, welches uns Eingriffe auf höchstem Niveau ermöglicht.

Was zahlt die Krankenkasse?

Grundsätzlih erstatten sowohl die gesetzlichen als auch die privaten Krankenkassen die Kosten für eine Behandlung der Endodontie. Lediglich unsere Zusatzleistungen, wie beispielsweise der Einsatz des Lasers und des VDW Gold Reciproc-Systems bedeuten Mehrkosten für den Patienten, welche privat in Rechnung gesetzt werden.

Entwicklungen der Endodontie – früher und in Zukunft

Die Endodontie konnte in den letzten Jahren von den allgemeinen Weiterentwicklungen der Zahnheilkunde ungemein profitieren. Nicht nur technische Fortschritte, sondern auch der zunehmende Wissensstand auf diesem Gebiet führte dazu, dass Wurzelbehandlungen immer erfolgreicher durchgeführt werden konnten. Speziell in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Mitte können wir heute durch eine moderne Ausstattung eine verbesserte Patientenversorgung gewähren als noch vor 20 Jahren. Das VDW Gold Reciproc-System ermöglicht uns heutzutage eine bessere Keimfreiheit, auch in kleinsten Seitenkanälen und Verästelungen. Diese Zusatzleistungen ermöglichen uns als Zahnarzt in Berlin Mitte ein höheres Maß an Präzision und Qualität, wovon letztendlich zahlreiche Vorteile für die Patienten entstehen.

Wir rechnen damit, dass die verwendeten Instrumente und Materialien der Endodontie zukünftig noch intensiver weiterentwickelt werden. Heutzutage befinden wir uns jedoch bereits auf einem äußerst hohen Niveau, was das Wissen über die Endodontie anbelangt. Daher werden die Veränderungen zwar durchaus hilfreich, aber nicht von bahnbrechender Natur sein.