Ihr Zahnarzt aus Berlin hat sich auf das Thema Inlays spezialisiert

Viele Menschen sind betroffen, wenn es darum geht, einen Defekt im Zahn zu haben. Je nach Defektgröße kann eine Kompositfüllung reichen, um den Schaden zu schließen. Ist der Zahndefekt für eine normale Füllung zu groß, dann besteht nur die Möglichkeit, ein sogenanntes Inlay einzusetzen, um für einen sorgfältigen Verschluss zu sorgen.

Der Einsatz von Inlays im Bereich der Zahnfüllungen sorgt für eine unmittelbare Verbesserung der Zahngesundheit. Ist das Inlay im Zahndefekt angebracht, so wird hiermit eine Vergrößerung des Defekts unterbunden und der Zahn ist wieder gesund und stabil. Mit der Füllungsmethode der Inlays werden die durch den Defekt verursachten Schmerzen gelindert und der Patient gewinnt neue Lebensqualität zurück.

Auf der Internetseite der Zahnarztpraxis Berlin Mitte finden Sie verschiedene Informationen zu dem Thema Zahnfüllungen und Inlays. Hier erfahren Sie außerdem mehr über unsere Vorgehensweise zur Einsetzung von Inlays, die Kosten sowie über die Vorteile, die sich Ihnen bieten. Häufig gestellte Fragen unserer Patienten werden auf dieser Seite ebenso behandelt, um Ihnen einen reichen Überblick über das Thema zu gewähren. Wenn Sie sich beraten lassen möchten oder eine Behandlung ersuchen, dann steht Ihnen unser Praxisteam telefonisch und persönlich zur Verfügung!

zahnarztmitte-inlays-us

Wir begrüßen Sie in unserer Praxis

Herzlich Willkommen bei der Zahnarztpraxis im Berliner Stadtteil Mitte

Hiermit laden wir Sie herzlich dazu ein, sich auf unserer Webseite zu dem Gebiet der Inlays umzusehen. Allgemeinhin sind Inlays eine Form der Zahnfüllungen. Sie bilden die beste Möglichkeit, einen Zahndefekt zu schließen, für den eine Kompositfüllung nicht ausreichen würde. Folglich ist das Team der Zahnarztpraxis Berlin Mitte auf das Thema Inlays spezialisiert, um seinen Patienten die Schmerzen zu nehmen und ihnen eine bessere Lebensqualität zu geben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Zahnarztpraxis!

Die Praxisleistungen
Diese Leistungen bieten wir Ihnen bei Inlays
  • Vollkeramische Inlays
  • Inlays aus Gold
  • Persönliche Beratungen
  • Rückgewinn der Ästhetik

Inlays

Was sind Inlays in der Zahnmedizin?

Die sogenannten Inlays sind vollkeramische oder metallische Zahnrestaurationen, die sehr exakt in den Zahnhals eingeklebt werden. Sie dienen demzufolge als Zahnfüllungen.

Welche Arten von Inlays gibt es und wie unterscheiden sie sich voneinander?

Bei den Inlays gibt es nur Unterschiede im eingesetzten Material. Mit Keramik, Gold und Stahl existieren drei Arten von Inlays. Keramik ist komplett bioverträglich, was bedeutet, dass es zu keinerlei Allergien gegen Keramik kommen kann. Bei dem Einsatz von Gold muss man aufpassen, ob der Patient bereits andere metallische Werkstoffe im Mund hat, da durch Speichel gegebenenfalls eine elektrische Verbindung entstehen kann. Gold ist ebenfalls allergiefrei. Allerdings kann es bei Stahl durchaus Allergien geben. Nachteilhaft ist, dass sich eine natürliche Zahnfarbe mit Gold und dem silbernen Stahl keinesfalls realisieren lässt. Für ein ästhetisches Inlay ist daher Keramik die beste Lösung. In Sachen Langlebigkeit gibt es keine Unterschiede.

Sind vollkeramische oder metallische Inlays beliebter?

In der Regel stellt sich die Vollkeramik in vielen Qualitäten heraus. Wenn ein behandelnder Zahnarzt in der Lage ist, die entsprechenden Schleifregeln zu befolgen, von denen die gesamte Ästhetik der Inlays abhängt, so existiert kein Grund für die Einsetzung von Präparaten aus Gold. Viele Menschen bevorzugen Vollkeramik aufgrund des schönen zahnfarbenen Materials.

Alternativen

Alternativen zu Inlays

Am ehesten sind keramische Inlays mit konventionellen Kompositfüllungen vergleichbar, wobei sich allerdings entscheidende Unterschiede bemerkbar machen, denn Inlays halten im Normalfall länger, besitzen eine perfekte Oberflächenstruktur und stellen optimale Kontakte für die Nachbarzähne bereit.

Das Einsetzen

Besonderes beim Einsetzen von Inlays

Vor allem sollte man beachten, dass eine absolute Trockenheit am Zahn herrschen sollte. Der behandelnde Zahnarzt sollte zudem ein optimales Klebematerial auswählen und besondere Vorsicht im Bezug auf die Passgenauigkeit sowie Spannungsfreiheit beim Einsetzen walten lassen.

Wie bereitet man die Zähne auf Inlays vor?

Es existieren Präparationsregeln, welche strikt einzuhalten sind, damit die Inlays über eine hohe Langlebigkeit verfügen. Unter anderem muss Karies auf jeden Fall sorgfältig entfernt werden. Für die geeignete Ästhetik sollte eine passende Zahnfarbe ausgesucht werden sowie außerdem eine perfekte chemische Vorbereitung der Keramik vor dem Einsetzen und die defektorientierte Präparation erfolgen.

Inlays in unserer Praxis

Ihre Vorteile beim Zahnarzt Berlin Mitte

Der Themenbereich der ästhetischen Zahnmedizin wird in unserer Zahnarztpraxis mit dem Schwerpunkt Vollkeramik gekrönt. Neben den Veneers zählen hierzu auch die Inlays. Zudem haben unsere Zahnärzte, die sich auf das Einsetzen von Inlays spezialisiert haben, die aktuellsten Regeln zur Vorbereitung des zu behandelnden Zahnes erlernt. Die Anwendung modernster Materialien sorgt bei den Behandlungen in unserer Praxis für eine lang anhaltende Langlebigkeit von Inlays. Zudem besitzt unser Team eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet.

Beratung für Patienten zu Inlays

Voraussetzend für den Einsatz eines Inlays bildet die Größe des Defekts. Ist der Defekt so groß, dass Kompositfüllungen nicht mehr lange halten würden, so kommt es zu einer Behandlung mit Inlays. Demnach geht es hier um die Langlebigkeit. Langfristig bedeutet dies ebenfalls, dass kostensparender ist als sich alle 3 Jahre eine Kompositfüllung erneuern lassen zu müssen. Ein weiterer Ansprechpunkt ist der bessere Kontakt zu den Nachbarzähnen, sodass im Endeffekt auch weniger Speisereste zwischen den Zähnen ablagern können. Des Weiteren führt die bessere anatomische Oberfläche zu einem besseren Biss. Deutliche Vorteile entstehen für die Ästhetik und die Anpassung, wenn der Zahntechniker das Inlay mittels Modellen herstellt und anschließend mit Zahnfarbe bemalt als wenn es der Zahnarzt im Gegensatz dazu per Hand modelliert.

Kann man sich als Patient auf den Einsatz eines Inlays vorbereiten?

Günstig wäre es, wenn der Patient sich unmittelbar vor der anstehenden Behandlung die Zähne putzt und gegebenenfalls Zahnseide benutzt. Keinesfalls sollte man die Zähne zusätzlich fluoridieren, da sich damit der Halt der Inlays verschlechtert. Zusammenfassend sollte man demnach die Zahnpflege nicht vernachlässigen und seine Zähne nicht überbelasten.

Inwieweit muss der Patient über Inlays beraten werden?

Wichtig ist, dass der Patient weiß, welche Kosten auf ihn zukommen und inwiefern sich Langlebigkeit und Funktionstüchtigkeit der Inlays auswirken. Zudem sollte man den Patienten eine Aufklärung über seine persönliche anatomische Oberfläche des Bisses geben, um ihm ein möglichst genaues Bild über die Behandlung zu gewähren.

Kostenübernahme

Trägt die Krankenkasse Kosten für Inlays?

Private Krankenkassen übernehmen die Leistungen für Inlays komplett, abhängig vom Tarif. Bei Kassenpatienten gibt es eine Mehrkostenvereinbarung, das heißt, sie müssen die Mehrkosten zu einer Zement- oder Amalgamfüllung tragen. Zusatzkosten für Kassenpatienten liegen im Bereich von 400 bis 500 Euro, je nach Größe des Inlays.

Vorbeugung

Was sollte man tun, um nötige Inlays zu vermeiden?

Auf keinen Fall sollte man so lange warten, dass das Loch größer wird oder sich Zahnschmerzen ausprägen. Geht man rechtzeitig zum Zahnarzt, dann reicht im Regelfall eine normale Füllung aus. Generell sollte man vorbeugende Maßnahmen einhalten, wie die allgemeine Zahnhygiene, regelmäßige Prophylaxe sowie Kontrollbesuche beim Zahnarzt.

Entwicklung bei Inlays

Veränderungen in den letzten Jahren bezüglich Inlays

Der erste Schwerpunkt einer Veränderung besteht in der Verbesserung der Chemie von Klebesystemen, wodurch vermieden wird, dass die eingesetzten Inlays rausfallen. Ein weiterer bedeutender Aspekt ist die Hochleistungskeramik, welche eine insgesamt auffällig bessere Qualität hervorbringt. Darüber hinaus konnten Zahnärzte viele Erkenntnisse über die optimale Vorbereitung des Zahns erhalten, wodurch im Fazit eine längere Langlebigkeit resultiert.

Mögliche Entwicklungen für die nächsten zehn Jahre

Mittlerweile ist die Technik im Bezug auf Inlays hochgradig fortgeschritten. Der erste Punkt in der Weiterentwicklung könnte sich auf die Ästhetik beziehen, denn beispielsweise könnten noch zahnähnlichere Produkte entworfen werden. Ebenso könnte man das Verhalten der Abrasion eines Inlays besser an die eines natürlichen Zahnes anpassen. Einen weiteren Punkt stellt der Verfall der Keramik dar, was heutzutage ebenfalls ein großes Diskussionsthema unter den Methoden des Zahnersatzes bildet.