Methoden_gegen_Zahnarztangst

Methoden gegen Ihre Zahnarztangst

Haben auch Sie Angst vorm Zahnarzt?

Die Angst vor dem Zahnarzt ist einer der Gründe, warum viele Patienten den Besuch in der Zahnarztpraxis meiden. Besonders die Generation, die als Kind in den 80ern zur Behandlung beim Zahnarzt war, leidet sehr. Denn bis in die späten 80er Jahre wurde bei der Behandlung von Kindern auf eine Betäubung verzichtet.

Es ist nicht verwunderlich, warum es so viele Angstpatienten gibt. Dabei ist eine gute Prophylaxe wichtig für Ihre Zahngesundheit. Deshalb sollten Sie Ihre Ängste endlich überwinden. Wir von der Zahnarztpraxis Berlin Mitte haben die fünf besten Tipps gegen Zahnarztangst.

Geben Sie es endlich zu

Wichtig ist es, dass Sie mit dem Mediziner offen über Ihre Ängste sprechen. Nur so kann der Dentist sich auf Ihr Befinden einstellen und Ihnen den Aufenthalt in seiner Praxis so angenehm wie möglich gestalten. Bitten Sie Ihren Arzt, jeden einzelnen Schritt der Behandlung so gut wie möglich zu formulieren, so können Sie sich auf das Vorgehen einstellen und Ihre Ängste reduzieren. Dr. Frey und seine Kollegen können sich nur so den Angstpatienten mit besonderer Vorsicht nähern.

Lassen Sie Ihre Ängste hinter sich – Die 5 besten Tipps

Handzeichen vereinbaren

Sie wollen Ihre Ängste endlich ausblenden? Vereinbaren Sie mit Ihrem Arzt ein Handzeichen, dass Sie jederzeit während der Behandlung aufzeigen können, damit diese gestoppt wird. Sollte es für den Patienten unangenehm werden, kann der Arzt das durch das Zeichen erkennen und eine Pause einlegen. Auch Dr. Frey befürwortet dieses Verhalten und möchte seine Patienten bitten, ihn auf dieses Handzeichen anzusprechen.

Entspannungstechniken üben

Meditation oder andere Entspannungstechniken können die Angst vor dem Besuch in der Zahnarztpraxis deutlich reduzieren. Wer sich gedanklich in Ruhe versetzt, kann seine Panikzustände besser kontrollieren und sich in der Praxis in eine positive Grundstimmung versetzen.

Musik hilft

Musik entspannt und kann Ängste reduzieren. Dr. Frey begrüßt es, wenn seine Patienten sich selbst von dem Geschehen in der Praxis ablenken. Wer sich mit seiner Lieblingsmusik beruhigen kann, darf auch auf dem Behandlungsstuhl gerne die Kopfhörer auflassen.

Mit Hypnose in die Behandlung

Die Hypnose von Patienten in zahnärztlichen Praxen erlangt immer mehr an Bedeutung. Diese Methodik steigert das Wohlbefinden von Menschen mit unterschiedlichen Problemen. Auch bei der Angst vor dem Zahnarzt kann die Hypnose helfen. Speziell auf Angstpatienten abgestimmte Techniken, sollen den Patienten während seiner Behandlung beruhigen. Fragen Sie in Ihrer Zahnarztpraxis nach dieser Methode.