Die Zahnarztpraxis in Berlin Mitte ist auf Mini-Implantate spezialisiert

Manchmal ist der natürliche Zahn so stark geschädigt, dass dieser nur noch durch ein Mini-Implantat ersetzt werden kann, damit weder Kaufunktion noch Wohlbefinden des Patienten beeinträchtigt werden.

Ihr Praxisteam aus Berlin Mitte überzeugt nicht nur mit professionellem und einfühlsamen Arbeitsverhalten, sondern bietet seinen Patienten durch die enge Zusammenarbeit mit einem Berliner Meisterlabor „Qualität made in Germany“. Sie können sich bei einem ersten Termin gerne von Dr. Frey und ihren Mitarbeiterinnen zum dem Thema Mini-Implantate beraten lassen und auch andere Fragen bezüglich Ihrer Zähne stellen.

Falls Sie nach Antworten und detaillierten Informationen zu dem Thema Mini-Implantaten suchen, freuen wir uns über einen Besuch von Ihnen in unseren Praxisräumen in Berlin Mitte. Allerdings hat unser kompetentes Praxisteam bereits einige Anmerkungen zu Mini-Implantaten für Sie auf dieser Webseite zur Verfügung gestellt. So finden Sie in den folgenden Abschnitten Auskünfte über Mini-Implantate im Allgemeinen, die möglichen Risiken und Kosten.

zahnarztmitte-mini-us

Willkommen bei uns

„Hallo!“ aus Berlin Mitte

Ein herzliches Willkommen auf unsere modernen Webseite www.zahnarztmitte.com! Hier finde Sie alle wichtigen Fakten zu dem Thema Mundhygiene und auch wichtige Informationen zu unseren Serviceleistungen. Da Frau Dr. Frey auf Prothetik spezialisiert ist, gehört die Beratung und Behandlung mit Mini-Implantaten zu unseren Fachgebieten. Seit vielen Jahren beraten und behandeln wir unsere treuen Patienten in Berlin Mitte. Hier sind wir für hohe Qualität und individuell angepasste Behandlungen für jeden einzelnen Patienten bekannt. Es bereitet uns Freude, unsere Patienten jeden Tag bei der Erhaltung der natürlichen Zähne und eines schönen Lächelns zu unterstützen. Die Mitarbeiterinnen um Dr. Frey sind natürlich stets darum bemüht, auf die unterschiedlichen Anliegen der Patienten einzugehen und versuchen gleichzeitig unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Die Praxis

In unserer Praxis in Berlin Mitte haben Sie die Möglichkeit folgende Leistungen der Zahnmedizin in Anspruch zu nehmen:

Mini-Implantate

Leistungen für Mini-Implantate

Die Mini-Implantate sind wesentlich dünner als normale Implantate und stellen somit auch die kostengünstigere Variante dar. Das Einsetzen der Mini-Implantate bedeutet einen geringeren Operationsaufwand und einen geringeren Aufwand der Diagnostik. Häufig reichen bei den Mini-Implantaten eine Panorama-Aufnahme und eine konventionelle Knochendichte. Mini-Implantate können unmittelbar nach ihrem Einsetzen belastet werden. Bei der Implantation der Mini-Implantate im Unterkiefer handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff. Insgesamt kann bei Mini-Implantaten mit einer schnelleren und unkomplizierteren Einheilung gerechnet werden. Außerdem hat Frau Dr. Frey eine Implantologie-Fortbildung und für die Behandlung mit Mini-Implantaten noch eine gesonderte Weiterbildung absolviert, sodass Sie eine geeignete Ansprechpartnerin bei diesem Thema ist.

Allgemeines über Mini-Implantate

Mini-Implantate sind einteilige Implantate, die maximal 2.9 mm dick und schraubenförmig sind. Außerdem sind Mini-Implantate vielseitig einsetzbar: Als Versorgung zahnloser Kiefer für einen besseren Prothesenhalt, als die Einzelzahnversorgung oder als feste Brücke. Mini-Implantate werden maschinell einteilig hergestellt und anschließend steril verpackt, sodass sie sofort in den Kiefer eingesetzt werden können. In unseren Praxisräumen in Berlin Mitte arbeiten wir ausschließlich mit Mini-Implantate aus Titan. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass es sich bei dem Einsetzen der Implantate um eine angst- und stressfreie Behandlung handelt, was aber von Patienten im Vorfeld unnötigerweise gefürchtet wird. Ferner sollte der Patient wissen, dass nach der Behandlung für einen Zeitraum von rund 10 Tagen die Einnahme von Antibiotikum erfolgen sollte.

So werden sie eingesetzt

Das Einsetzen von Mini-Implantaten

Zuerst wird eine Panorama-Röntgenaufnahme des gesamten Kiefers gemacht, was von einer genauen Diagnose gefolgt wird. Nach der Planung und Beratung wird das Implantat innerhalb von einer Sitzung in den Kieferknochen eingesetzt. Der Eingriff ist minimalinvasiv, da ein kleiner Schnitt notwendig ist. Im Unterkiefer ist das Mini-Implantat nach dem Einsetzen sofort belastbar und der passende Zahnersatz kann schon circa 2 Wochen nach der Implantation eingegliedert werden. Im Oberkiefer benötigt das Mini-Implantat eine Einheilungszeit von 3 bis 6 Monaten. Erst danach kann der Zahnersatz angebracht werden. Nach der Behandlung sollte der Patient zu regelmäßigen Nachkontrollen erscheinen.

Risiken

Risiken

Bei Mini-Implantaten kann es vorkommen, dass das Implantat nicht richtig einheilt. Dieses Risiko ist normalerweise sehr gering. Allerdings erhöht sich dieses, wenn der Patient zum Beispiel Raucher ist. Genauere Informationen zu den Risiken von Mini-Implantaten bekommen Sie gerne bei einem Beratungstermin in unseren Praxisräumen in Berlin Mitte.

Darüber beraten wir Sie ausführlich

Beratung bei Mini-Implantaten

In unseren Praxisräumen in Mitte erklären wir dem Patienten, dass Mini-Implantate im Gegensatz zu normalen Implantaten mit geringeren Kosten und einem geringeren Aufwand verbunden sind. Der feste Halt eines herausnehmbaren Zahnersatzes kann schneller gewährleistet werden. Für die Zeit nach dem Eingriff klären wir den Patienten außerdem über die besonderen Hygienemaßnahmen und die richtige Pflege auf. Zur Patientenaufklärung zeigen wir den Patienten oftmals ein erklärendes Video. Wir weisen den Patienten auch darauf hin, dass der Eingriff schmerzfrei und minimalinvasiv erfolgt. Bei einem Mini-Implantat, das zum verbesserten Halt einer herausnehmbaren Prothese eingesetzt wird, erklären wir dem Patienten das so genannte Druckknopfsystem: Dabei ist ein Druckknopf oben auf dem Implantat befestigt, der andere Teil des Knopfes befindet sich an der Prothese, sodass man diese wie einen Jackenknopf an das Implantat knöpfen kann.

Kosten der Mini-Implantate

Mini-Implantate werden genauso wie normale Implantate auch rein privat abgerechnet. Natürlich kann der Patient erneut durch eine private Zahnzusatzversicherung einen Antrag auf Zuschuss stellen.

Vorsorge

Zum einen ist eine gute häusliche Zahnpflege wichtig und zum anderen sollten Sie regelmäßig zahnärztliche Kontrollen, Prophylaxe und professionelle Zahnreinigungen durchführen lassen. Der Patient sollte außerdem kleinere Defekte sofort reparieren lassen, sodass es gar nicht erst zu einem Zahnverlust kommt.

Die professionelle Zahnreinigung

Geschichte der Mini-Implantate

Mini-Implantate gibt es erst seit circa 10 Jahren und somit noch nicht so lange, wie die normalen Implantate. Allerdings werden sie seither als kostengünstigere Alternative zu den normalen Implantaten angeboten.

Falls Mini-Implantate in Zukunft ebenfalls aus Keramik hergestellt würden, könnte eine bessere Verträglichkeit und Ästhetik hergestellt werden.