Wackelzaehne

Wackelzähne bei Erwachsenen

Wenn Zähne nicht mehr fest im Zahnfleisch sitzen und wackeln, ist das bei Erwachsenen kein Grund zur Freude. Was bei Kindern mit Milchzähnen noch niedlich ist, kann bei den Großen ein Zeichen einer schweren Zahnerkrankung sein. Dr. Frey aus der Zahnarztpraxis Berlin rät in diesem Fall, so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufzusuchen um langfristige Folgen vermeiden zu können. Aber was können die Ursachen für wackelnde Zähne sein und was kann der Zahnarzt dagegen machen?

Ursachen für wackelnde Zähne

Wenn Zähne nicht mehr fest im Kiefer sitzen und durch Instabilität auffallen, kann das unterschiedliche Gründe haben. Egal welcher Grund für den Wackelzahn vorliegt, der Besuch beim Dentisten ist auf jeden Fall Pflicht.

Unfall

Beim Fußball den Ball ins Gesicht bekommen oder beim Inlineskaten gestürzt? Da kann es schnell passieren, dass Zähne aus dem Kiefer gelöst wird.

Schwangerschaft

Einem alten Sprichwort nach, kostet jede Schwangerschaft einen Zahn. Tatsächlich kann durch die veränderte Durchblutung und den Hormonumschwung das Zahnfelisch so durchblutet werden, dass Zähne locker werden und wackeln.

Dr. Frey empfiehlt daher schwangeren Patientinnen immer die Vorsorge durch den Zahnarzt.

Erkrankungen

Oft können Zähne auch durch Erkrankungen gelockert werden. Fehlen dem Körper wichtige Nährstoffe, so kann dies dazu führen, dass Zähne wackeln und drohen auszufallen.

Paradontitis

Häufig ist aber eine Paradontitis, eine durch Bakterien ausgelöste Entzündung die Ursache für wackelnde Zähne. Wird die Zahnerkrankung nicht rechtzeitig behandelt, greift sie das Zahnfleisch an, die Folge sind wackelnde Zähne.

In unser Zahnarztpraxis Berlin kann Zahnärztin Dr. Frey aber Abhilfe schaffen und den Zahn häufig erhalten.

Wie wird der wackelnde Zahn erhalten?

Wichtig für eine erfolgreiche Behandlung ist, dass Sie möglichst schnell einen Zahnarzt aufsuchen. In der Zahnarztpraxis Berlin wird der betroffene Zahn zunächst gründlich gereinigt und mittels Medikamente behandelt. Ist es zu spät für die Behandlung und der Zahn nicht zu retten, kann ein Zahnersatz in Form eines Implantats die Lücke schließen.

Für eine umfassende Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!