Möglichkeit der Wurzelkanalbehandlung

Eine Möglichkeit der Zahnerhaltung

Gelangen Bakterien in das Zahninnere, kann es zu einer Entzündung der Zahnnerven kommen. Die Folge sind oft Schmerzen sowie das Absterben der Nerven. Durch eine Wurzelkanalbehandlung gibt es jedoch die Möglichkeit, den Zahn trotz Erkrankung zu erhalten.

Uns von der Zahnarztpraxis in Berlin Mitte liegt die Zahnerhaltung unserer Patienten sehr am Herzen. Bei entzündlichen Erkrankungen der Zähne und des Nervengewebes führen wir daher in den meisten Fällen eine Wurzelkanalbehandlung durch. Unsere Zahnärztin Dr. Frey klärt Sie über diese Behandlungsmethode auf.

Wie erkenne ich eine Entzündung?

Viele Patienten, die an einer entzündlichen Erkrankung der Zahnnerven leiden, wundern sich darüber, dass Sie keinerlei Schmerzen empfinden. Tatsächlich verläuft die Krankheit oft ohne Schmerzen ab und ist nur auf einer Röntgenaufnahme festzustellen. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt unabdingbar, um eventuelle Zahnerkrankungen rechtzeitig zu erkennen und frühestmöglich zu behandeln.

Behandlung

Liegt eine Entzündung der Zahnnerven vor, führen wir meist eine Wurzelkanalbehandlung durch, um den erkrankten Zahn zu erhalten. Zunächst extrahieren wir das entzündete Nervengewebe und befreien das Wurzelkanalsystem von sämtlichen Keimen. Hierzu werden die Kanäle bis in die Tiefe mit zahnmedizinischen Handinstrumenten gereinigt. Anschließend füllen wir die Wurzelkanäle mit desinfizierenden Mitteln, um die Entzündung effektiv zu bekämpfen. Zum Schluss schließen wir den Zahn mit einer hochwertigen Füllung und setzen, wenn notwendig, eine Krone auf den betroffenen Zahn.

Wir erhalten Ihren Zahn!

Durch unsere jahrelange Expertise im Bereich der Endodontie haben wir bisher viele Wurzelkanalbehandlungen bei unseren Patienten durchgeführt und so ihre Zähne erhalten können. Rufen Sie uns gerne an uns besuchen Sie uns zeitnah in unserer Praxis in Berlin Mitte.