Zahnunfall

Zahnunfall! Und nun?

Der Zahnarzt Berlin Mitte weiß Rat bei einem Zahnunfall

Nicht nur Kindern kann ein Zahnunfall passieren, auch Erwachsenen. Schnelle Hilfe ist dann gefragt. Denn daraus können häufig lebenslange Probleme resultieren. Zudem sind häufig längere Nachbehandlungen nötig. Es kann sogar auch zum Verlust des Zahns kommen – wenn nicht rechtzeitig gehandelt wird. Dies gilt auch bei Kindern, die durch einen Zahnunfall ein Fronzahntrauma der Milchzähne erleiden. Denn selbst wenn es sich um Milchzähne handelt, ist eine Schädigung der später noch durchbrechenden bleibenden Zähne nicht ganz auszuschließen. 

Zähne kann man retten nach einem Zahnunfall

Betroffen von Zahnunfällen sind nicht nur Kinder, bei denen häufig der Frontzahnbereich betroffen auch. Erleiden Erwachsene mit dem Auto oder Fahrrad einen Unfall, kann dies auch die Zähne in Mitleidenschaft ziehen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass unmittelbar nach dem Unfallgeschehen ein Fachmann aufgesucht wird, wie der Zahnarzt Berlin Mitte. Diese kann alle nötigen Maßnahmen einleiten, damit der Zahn gerettet werden kann. 

Erstmaßnahmen direkt nach dem Zahnunfall 

Doch noch bevor der Zahnarzt Berlin Mitte in Aktion tritt – noch vor dem Anruf dort bzw. der Fahrt dorthin, ist es wichtig, dass der Zahn bzw. die Zahnfragmente schnellstmöglich gesichert und einem geeigneten Medium gelagert werden. Wer keine Zahnrettungsbox zur Hand hat, kann Zahn oder Zahnfragmente auch in einem Behältnis gefüllt mit Milch kurzzeitig aufbewahren. Alternativ kann der Zahn auch in eine Kunststofffolie gewickelt werden. Zahnfragmente können auch in Wasser eingelegt transportiert werden. Möglichst ist darauf zu achten, dass der Zahn nicht verschluckt wird. Innerhalb der ersten zwei Stunden nach dem Zahnunfall sollte eine Versorgung stattfinden.